AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER SCHNITTER CONSULTING EINZELUNTERNEHMUNG;

SEMINARE FÜR TELEFON- UND VERKAUFSSCHULUNGEN

 

1 Anwendungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Verhältnis zwischen der Schnitter Consulting Einzelunternehmung (nachfolgend „Schnitter Consulting“ genannt) und ihren Kunden bzw. Seminarteilnehmern im Zusammenhang mit der Durchführung von Seminaren für Telefonverkaufsschulungen.

1.2 Die AGB sind als Rahmenvereinbarung ausgestaltet. Allfällige Individualabreden gehen diesen AGB vor.

2 Seminararten

2.1 Die Seminare werden als Einzellektionen, Gruppenkurse, firmeninterne Schulungen und als On-The-Job Training angeboten.

2.2 Einzellektionen und Gruppenkurse werden in der Regel in den Räumlichkeiten der Schnitter Consulting durchgeführt. Termine und Ort der Schulungsräumlichkeiten sind der Webseite der Schnitter Consulting, www.schnitterconsulting.ch, zu entnehmen.

2.3 Firmeninterne Schulungen und On-The-Job Trainings werden im Auftrag des Kunden für dessen Mitarbeiter als Seminarteilnehmer entweder in den Räumlichkeiten des Kunden oder der Schnitter Consulting durchgeführt.

3 Einzellektionen und Gruppenkurse

3.1 Der Seminarteilnehmer kann sich telefonisch, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder online mittels des dafür vorgesehenen Formulars auf der Webseite der Schnitter Consulting, www.schnitterconsulting.ch, für Einzellektionen und Gruppenkurse anmelden. Die Anmeldung für das Seminar ist für den Seminarteilnehmer ab dem Zeitpunkt des Eingangs der Anmeldung bei der Schnitter Consulting verbindlich. Eine schriftliche Seminarbestätigung durch die Schnitter Consulting erfolgt in der Regel einen Monat vor Kursbeginn.

3.2 Die Teilnehmerzahl von Gruppenkursen ist auf 8 Teilnehmer beschränkt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. Sollte kein Seminarplatz mehr frei sein, gilt die Anmeldung automatisch für den nächsten Gruppenkurs.

3.3 Für die Durchführung von Gruppenkursen ist eine Mindestteilnehmerzahl von 5 Teilnehmern erforderlich. Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder bei anderen, von der Schnitter Consulting nicht zu vertretenden Gründen, behält sich die Schnitter Consulting das Recht vor, das Seminar abzusagen oder zu verschieben. Im Falle einer Absage werden die bereits bezahlten Seminarkosten zurückerstattet. Weitergehende Ansprüche, insbesondere Schadenersatzansprüche aus der Absage oder Verschiebung von Einzellektionen oder eines Gruppenkurses, sind ausgeschlossen.

3.4 Die Seminarkosten für Einzellektionen und Gruppenkurse verstehen sich pro Teilnehmer, exkl. Schulungsunterlagen. Die Rechnungsstellung erfolgt zeitgleich mit der schriftlichen Seminarbestätigung durch die Schnitter Consulting.

3.5 Der Seminarteilnehmer verpflichtet sich, die Seminarkosten vor Durchführung des Seminars zu zahlen. Ist die Zahlung drei Kalendertage vor Seminarbeginn nicht eingegangen, behält sich die Schnitter Consulting das Recht vor, den Seminarteilnehmer von der Teilnahme an Gruppenkursen auszuschliessen bzw. die Einzellektionen nicht durchzuführen. Der Seminarteilnehmer haftet für den Schaden, welcher der Schnitter Consulting dadurch entsteht.

4. Firmeninterne Schulungen und On-The-Job Training

4.1 Der Kunde kann telefonisch, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder online mittels des dafür vorgesehenen Formulars auf der Webseite der Schnitter Consulting, www.schnitterconsulting.ch, die Schnitter Consulting beauftragen, für dessen Mitarbeiter als Seminarteilnehmer firmeninterne Schulungen und On-The-Job Trainings durchzuführen.

4.2 Sofern die Seminare beim Kunden durchgeführt werden, hat dieser für geeignete Räumlichkeiten sowie für die erforderliche Infrastruktur zu sorgen.

4.3 Die Seminarkosten für firmeninterne Schulungen und On-The-Job Trainings verstehen sich pro Seminarteilnehmer, exkl. Schulungsunterlagen. Die Rechnungsstellung erfolgt zeitgleich mit der schriftlichen Seminarbestätigung durch die Schnitter Consulting.

4.4 Der Kunde verpflichtet sich, die Seminarkosten vor Durchführung des Seminars zu zahlen. Ist die Zahlung drei Kalendertage vor Seminarbeginn nicht eingegangen, behält sich die Schnitter Consulting das Recht vor, die firmeninterne Schulung bzw. das On-The-Job Training nicht durchzuführen. Der Kunde haftet für den Schaden, welcher der Schnitter Consulting dadurch entsteht.

5 Rücktritt / Verschiebung bzw. Umbuchungen

5.1 Der Kunde kann von einer verbindlichen Anmeldung (Einzellektionen und Gruppenkursen) bzw. von einem erteilten Auftrag (firmeninterne Schulungen und On-The-Job Training) vor Seminarbeginn jederzeit zurücktreten. Der Rücktritt ist mit folgenden Kosten verbunden:

5.2 Der Kunde hat keinen Anspruch auf Verschiebung bzw. Umbuchung von Seminarterminen nach erfolgter verbindlicher Anmeldung (Einzellektionen und Gruppenkursen) bzw. nach erteiltem Auftrag (firmeninterne Schulungen und On-The-Job Training). Bei lang andauernder Krankheit eines Seminarteilnehmers kann nach Vorweisung eines Arztzeugnisses die Rückerstattung bereits geleisteter Seminarkosten an den Seminarteilnehmer bzw. den Kunden in Form eines Gutscheins für künftige Seminare erfolgen.

6 Seminarausschluss

6.1 Schnitter Consulting hat das Recht, einen Seminarteilnehmer aus wichtigen Gründen aus dem Kurs auszuschliessen. Als wichtige Gründe gelten insbesondere, aber nicht abschliessend:

- Beeinträchtigung der Kursdisziplin nach erfolgter Abmahnung durch den Kursleiter

- Vorsätzliche Beschädigung von Kursmaterial und Infrastruktur

- Aufzeichnung der Seminare auf Bild- oder Tonträger

- Rechtswidrige Vervielfältigung von Seminarunterlagen

-  weitere Gründe werden vorbehalten

6.2 Bei einem Ausschluss aus wichtigem Grund werden bereits bezahlte Seminarkosten nicht zurückerstattet.

7 Copyright/Urheberrechte der Kursunterlagen

7.1 Von der Schnitter Consulting im Rahmen von Seminaren abgegebene Unterlagen in Papier- oder elektronischer Form oder in elektronischer Form übertragene Informationen unterliegen dem Urheberrecht der Schnitter Consulting und sind ausschliesslich für die persönliche Verwendung durch den Kunden bzw. den Seminarteilnehmer bestimmt. Ohne das ausdrückliche, schriftliche Einverständnis von Schnitter Consulting ist der Kunde bzw. der Seminarteilnehmer nicht befugt, die Unterlagen und Informationen in irgendeiner Form zu reproduzieren oder diese in anderen Veranstaltungen zu verwenden.

7.2 Den Kunden bzw. Seminarteilnehmern ist es ausdrücklich untersagt, die ausgehändigten Kursunterlagen Dritten zur Verfügung zu stellen.

7.3 Sollten Kursunterlagen fehlerhaft oder unvollständig sein, werden diese von der Schnitter Consulting verbessert. Sämtliche Kursunterlagen werden zudem laufend verbessert und aktualisiert. Es besteht jedoch kein Anspruch auf Nachbesserung oder jederzeitige Aktualität der Kursunterlagen.

8 Haftung / Sachgewährleistung

8.1 Die Haftung der Schnitter Consulting ist ausgeschlossen, ausgenommen für rechtswidrige Absicht oder Fahrlässigkeit. Die Haftung der Schnitter Consulting für Schäden, die durch ihre Hilfspersonen verursacht wurden, ist vollumfänglich ausgeschlossen.

8.2 Die Kunden bzw. die einzelnen Seminarteilnehmer sind verpflichtet, vor Seminarbeginn für eine ausreichende Versicherungsdeckung für Personen- und Sachschäden zu sorgen.

8.3 Die Sachgewährleistung für abgegebene Kursunterlagen wird vollumfänglich wegbedungen.

9 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB nichtig oder ungültig sein oder werden, wird der übrige Teil der AGB davon nicht berührt. Nichtige oder ungültige Bestimmungen sind durch solche wirksame zu ersetzen, die ihrem wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommen.

10 Anwendbares Recht / Gerichtsstand

10.1 Anwendbar ist ausschliesslich schweizerisches Recht. Die Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen vom 11. April 1980 über Verträge über den internationalen Warenkauf (Wiener Kaufrecht) sind wegbedungen.

10.2 Ausschliesslicher Gerichtsstand ist der Sitz der Schnitter Consulting bzw. ihrer Rechtsnachfolgerin.

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) DER SCHNITTER CONSULTING EINZELUNTERNEHMUNG;

TERMINIERUNGEN/TERMINVEREINBARUNGEN

 

1 Anwendungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Verhältnis zwischen der Schnitter Consulting Einzelunternehmung (nachfolgend „Schnitter Consulting“ genannt) und ihren Kunden (nachfolgend „Auftraggeber“ genannt) im Zusammenhang mit der Durchführung von Telefonaten zur Herstellung und Pflege von Kundenkontakten sowie der Vereinbarung von Verkaufsterminen für den Auftraggeber.

1.2 Die AGB sind als Rahmenvereinbarung ausgestaltet. Allfällige Individualabreden gehen diesen AGB vor.

2 Vertragsschluss

2.1 Schnitter Consulting unterbreitet dem Auftraggeber eine schriftliche Offerte, unter Beilage des Formulars „Terminierungszeiten“ und der vorliegenden AGB.

2.2 Der Auftraggeber kann bei der Bestätigung der Offerte mittels des Formulars „Terminierungszeiten“ bestimmte Zeiträume und Tage festlegen, an denen die Schnitter Consulting ihre Leistungen erbringt bzw. Telefonate durchführt. Verzichtet der Auftraggeber darauf, bestimmte Zeiträume und Tage auf dem Formular „Terminierungszeiten“ festzulegen, ist die Schnitter Consulting berechtigt, die Telefonate jeweils von Montag bis Freitag zu beliebigen Zeiten zwischen 8.00 bis 12.00 Uhr sowie 13.00 bis 18.00 Uhr durchzuführen.

2.3 Durch den Auftraggeber festgelegte Zeiträume und Tage gemäss Ziff. 2.2 vorliegender AGB werden für die Schnitter Consulting erst durch ihre schriftliche Bestätigung auf dem Formular „Terminierungszeiten“ verbindlich.

3 Leistungserbringung durch Schnitter Consulting

3.1 Art und Umfang der durch Schnitter Consulting zu erbringenden Leistungen richten sich nach der konkreten Vereinbarung zwischen den Vertragsparteien, die sich aus der durch den Auftraggeber bestätigten Offerte der Schnitter Consulting gemäss Ziff. 2.1 vorliegender AGB ergibt.

3.2 Schnitter Consulting ist nicht verpflichtet, die Leistungen persönlich zu erbringen. Sie ist insbesondere berechtigt, diese durch einen Dritten oder eine Hilfsperson ausführen zu lassen.

3.3 Schnitter Consulting ist verpflichtet, dem Auftraggeber sämtliche Inhalte und Unterlagen gemäss Ziffer 4.1 vorliegender AGB nach Beendigung der Leistungserbringung zu retournieren.

4 Pflichten des Auftraggebers

4.1 Der Auftraggeber ist verpflichtet, Schnitter Consulting sämtliche für die Erbringung der Leistung erforderlichen Inhalte (Texte, Bilder, Daten, Grafiken, Suchparameter etc.) und Unterlagen rechtzeitig, spätestens jedoch 5 Arbeitstage vor Beginn der Leistungserbringung, zur Verfügung zu stellen.

4.2 Der Auftraggeber ist verpflichtet, Änderungen bei den erforderlichen Inhalten und Unterlagen gemäss Ziffer 4.1 vorliegender AGB der Schnitter Consulting unverzüglich zur Kenntnis zu bringen.

4.3  Der Auftraggeber ist für die Inhalte und Unterlagen gemäss Ziffer 4.1 vorliegender AGB sowie deren Nutzung im Rahmen der Vertragsleistung, insbesondere hinsichtlich deren inhaltlicher Richtigkeit, deren Aktualität sowie deren rechtlicher Zulässigkeit ausschließlich allein verantwortlich. Der Auftraggeber hat sämtliche rechtlichen Belange, insbesondere wettbewerbs-, marken-, urheber-, persönlichkeits-, datenschutz- sowie namensrechtliche Fragen, vor Erteilung des Auftrags von sich aus zu klä­ren. Schnitter Consulting obliegt in keiner Weise eine Prüfpflicht der Inhalte und Unterlagen hinsichtlich dieser Fragen.

4.4 Sofern der Auftraggeber der Schnitter Consulting für die Leistungserbringung Adressdatensätze zur Verfügung stellt, ist der Auftraggeber verpflichtet, sicherzustellen, dass die Verarbeitung und Nutzung dieser Adressdatensätze für die aktive Telefonie mit den gesetzlichen Bestimmungen vereinbar sind, insbesondere dass von den Betroffenen eine rechtsgültige Einwilligung für die Verarbeitung und Nutzung ihrer Personendaten für die Leistungserbringung vorliegt. Der Auftraggeber stellt ferner sicher, dass die Adressdatensätze keine Adressen enthalten, die sich auf der sog. „Robinsonliste“ oder auf der Telefonsperrliste des Branchenverbandes CallNet.ch befinden oder über einen Sterneintrag im Telefonbuch von local.ch verfügen. Schnitter Consulting obliegt in keiner Weise eine Prüfpflicht hinsichtlich der in dieser Ziffer aufgeführten Anforderungen an Adressdatensätze.

5 Haftung

5.1 Die Haftung der Schnitter Consulting ist ausgeschlossen, ausgenommen für rechtswidrige Absicht oder Fahrlässigkeit. Die Haftung der Schnitter Consulting für Schäden, die durch ihre Hilfspersonen verursacht wurden, ist vollumfänglich ausgeschlossen.

5.2 Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Schnitter Consulting von allen Ansprüchen Dritter schadlos zu halten und haftet gegenüber der Schnitter Consulting für sämtliche Schäden, sofern vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Inhalte und Unterlagen nicht den in Ziffer 4.3 vorliegender AGB aufgestellten Anforderungen entsprechen.

5.3 Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Schnitter Consulting von allen Ansprüchen Dritter schadlos zu halten und haftet gegenüber der Schnitter Consulting für sämtliche Schäden, sofern vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Adressdatensätze nicht den in Ziffer 4.4 vorliegender AGB aufgestellten Anforderungen entsprechen.

5.4 Im Falle höherer Gewalt oder bei ausserhalb des Einflussbereichs der Schnitter Consulting liegenden Ereignissen, wie Naturkatastrophen, Streik, Krieg, Mobilmachung, Epidemien, behördlichen Anordnungen, nicht rechtzeitige Belieferung durch ihre Lieferanten, haftet Schnitter Consulting nicht. Dies gilt auch bei von Schnitter Consulting nicht beeinflussbaren technischen Ausfällen von Datenübertragungswegen und –mitteln und Rechnern. Die Schnitter Consulting hat das Recht, den vereinbarten Zeitplan zu erstrecken und die nicht vorgenommene Leistung nachzuholen.

6 Geheimhaltung

Die Vertragsparteien verpflichten sich, alle im Rahmen der Zusammenarbeit erlangten Informationen vertraulich zu behandeln, nicht weiter zu verbreiten, weder teilweise noch vollständig Dritten zur Kenntnis zu bringen oder weiter zu verwenden. Die Pflicht währt auch über das Vertragsende hinaus und gilt auch, wenn eine Zusammenarbeit nicht zustande kommt.

7 Konditionen und Zahlungsbedingungen

7.1 Die Preise für die Leistungserbringung ergeben sich aus der konkreten Vereinbarung zwischen den Vertragsparteien. Die Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer.

7.2 Schnitter Consulting führt in der Rechnung die Anzahl Kontakte und die Anzahl der vereinbarten Termine während der Rechnungsperiode auf. Sofern der Auftraggeber der Rechnung nicht innert 10 Arbeitstagen widerspricht, gelten diese als durch den Auftraggeber anerkannt.

8 Qualitätssicherung

8.1 Schnitter Consulting ist Mitglied des Branchenverbandes CallNet.ch (Swiss Contact Center Association).

8.2 Schnitter Consulting hält sich an den Ehrencodex von CallNet.ch.

9 Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB nichtig oder ungültig sein oder werden, wird der übrige Teil der AGB davon nicht berührt. Nichtige oder ungültige Bestimmungen sind durch solche wirksame zu ersetzen, die ihrem wirtschaftlichen Zweck am nächsten kommen.

10 Anwendbares Recht / Gerichtsstand

10.1 Anwendbar ist ausschliesslich schweizerisches Recht. Die Bestimmungen des Übereinkommens der Vereinten Nationen vom 11. April 1980 über Verträge über den internationalen Warenkauf (Wiener Kaufrecht) sind wegbedungen.

10.2 Ausschliesslicher Gerichtsstand ist der Sitz der Schnitter Consulting bzw. ihrer Rechtsnachfolgerin.

Untere Bächlen 6

CH-5630 Muri

+41 (0)56 675 31 41

Schnitter Cosulting bei Facebook
Schnitter Conulting bei Xing
Schnitter Consulting bei LinkedIn

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Visitenkarten_Schnitter ADHS_201910_Druc

Schnitter Consulting ist eduQua zertifiziert